Tag 1 - Verletzlichkeit, Kreativität, Inspiration, Achtsamkeit

TAG 1 VON 365 – Verletzlichkeit, Kreativität & Achtsamkeit

16.06.2018 – Verletzlichkeit, Kreativität & Achtsamkeit

Welche Gefühle konnte ich heute in mir wahrnehmen?

  • Vom Universum Verlassen Sein
  • Selbstzweifel
  • Angst das Falsche zu tun
  • Angst andere zu enttäuschen
  • Auf und Ab der Gefühle

Welche Erkennisse wurden mir nach dem Aufschreiben und Zulassen dieser Gefühle zuteil?

Verletzlichkeit

  • Ich darf den Mut haben meine Gefühle zu spüren und mit der Welt zu teilen.
  • Jedes Gefühl beinhaltet ein Geschenk. Traurigkeit birgt z.B. Sanftheit & Verletzlichkeit, Wut birgt Energie, Einsamkeit birgt Ruhe…
  • Jede Situation meines Lebens hat ihre Berechtigung. Das Universum schickt mir immer genau die richtigen Gegebenheiten, zur richtigen Zeit.
  • Ich kann nichts erzwingen. Weder Kreativität, noch positive Gefühle und einen dauerhaften Glückszustand. Daher kann ich jeden Moment annehmen, mich hingeben und empfänglich für Inspiration sein.
  • Gefühle und Emotionen zeigen dir, dass etwas verarbeitet wird und sind ein Reinigungsprozess. Sie sind die Türen zu deiner Verletzlichkeit und spirituellen Entwicklung.
  • Freiheit bedeutet jede Emotion anzunehmen und wertzuschätzen.

Authentizität 

  • Authentizität ist so greifbar und sympathisch, da andere sich darin wiedererkennen können. Niemand ist perfekt.
  • Auch in Serien und Filmen zeigen sich die Helden immer verletzlich, authentisch und mit Schwächen. Nur deshalb können wir eine Verbindung zu Ihnen aufbauen und uns mit Ihnen identifizieren.
  • Aus diesem Grund finden wir Filme in denen viele Emotionen gezeigt werden, am bewegendsten.

Inspiration

  • Inspiration können wir überall finden, wir müssen nur ehrlich zu uns sein und wahrhaftig zuhören.
  • Beobachte die Natur, die Tiere, die Stille, denn all das sind Quellen für Inspiration.
  • Die größte Blockade ist die Angst vor unseren Gefühlen und somit die Angst vor der Wahrheit.
  • Die Wahrheit mag schwer und radikal erscheinen, doch sie ist immer das größte Geschenk des Universums. Die Essenz der Wahrheit ist reine Liebe. Eine Lüge mag uns für den Moment leichter erscheinen, doch Sie bringt uns nicht weiter.
  • Niemand kann dich von deinem Leid befreien, sondern nur Du Selbst kannst das, indem Du es loslässt.
  • Die Angst davor etwas anzufangen, da wir denken, dass uns nichts einfallen wird, wird uns niemals mehr erreichen lassen, als das Anfangen einer Sache. Das klingt zwar so simpel und logisch, doch meistens wählen wir das Erste der beiden.

Kreativität

  • Wenn du für ein Projekt brennst, dann entscheide dich dafür es umzusetzen und fange einfach an. Ohne Plan, ohne Konzept. Das drumherum wird sich fügen, wenn du offen für kreative Inspiration bist.
  • Wenn du das Interesse an einem Projekt verlierst, dann gib es auf. ES IST NICHT DEIN HERZENSPROJEKT!
  • Folge keinem Faden und keiner Linie, denn Kreativität ist nicht linear. Sie verläuft kreuz und quer, im ZickZack und in Schleifen. Drücke in jedem Moment das aus, was du gerade empfängst. Ohne dir Gedanken über eine Struktur zu machen.
  • Du kannst Kreativität trainieren, wie einen Muskel. Nimm dir jeden Tag Zeit in der du bewusst offen und empfänglich bist und schreibe deine Eindrücke nieder.

Achtsamkeit / Leben im Jetzt

  • Der einzige Moment den es zu erleben gibt und dem Du deine volle Aufmerksamkeit schenkst, ist der Gegenwärtige.
  • Mache dir keine Sorgen um das Wie, Wann und Wo. Wenn du mit dem Fluss des Lebens gehst und offen bleibst für Inspiration, dann werden sich diese Fragen von alleine fügen.
  • Genauso wie das Blühen die einzige Aufgabe einer Blume ist, so ist unsere einzige Aufgabe im Moment zu sein und ein Kanal für göttliche Inspiration zu sein. Wir sind das Universum, dass sich Selbst erfahren und ausdrücken will.
Linktree
Instagram
Facebook Energieheilung
Facebook Seelenpoesie
Spiritual-Letter
+49-176-23106881
kontakt@maximilian-petry.de

Pin It on Pinterest

Share This