Tag 2 - Hingabe, Krafttiere, Blickwinkel & Seelische Entwicklung

TAG 2 VON 365 – Hingabe, Krafttiere, Blickwinkel & Seelische Entwicklung

17.06.2018 – Hingabe, Krafttiere, Blickwinkel & Seelische Entwicklung

Tag 2 von 365 und schon schlichen sich die ersten Ängste ein, dass ich mich mit dem Projekt übernommen habe. Wie soll ich 365 Tage lang, jeden Tag neue Inspiration erhalten? Ein Gefühl des Drucks, „Abliefern zu müssen“ kam in mir hoch. Und damit auch die Angst vor einer Kreativitätsblockade. Was ist, wenn ich auf einmal einfach keine neuen Eingebungen mehr erhalte?

Dazu möchte ich erwähnen, dass wahre Kreativität niemals durch nachdenken und den Verstand entsteht. Alles was ihr hier lesen könnt, entstammt nicht meinem Kopf. Ich diene nur als Kanal für das Universum, dass mir Eingebungen sendet. Ich muss mich und meinen Geist nicht anstrengen um diese Worte zu schreiben, sondern Sie fließen mir ganz automatisch zu. Wenn ich im Fluss bin, dann sogar so schnell, dass ich kaum nachkomme mit dem schreiben. Es sind also nicht meine Worte und Gedanken, die ich in diesem Blog mit Dir teile. Es sind universelle Botschaften, die für Dich gedacht sind und für jeden der diese Zeilen liest.

Aus diesem Grund kam heute Vormittag auch die Angst in mir hoch, dass ich irgendwann keine Inspiration mehr erhalte. Denn ich kann die Texte nicht durch langes nachdenken und überlegen erzwingen, sondern nur darauf vertrauen, dass ich Botschaften erhalte.

Wie bereits gestern ging ich zu einem Kraftort in der Natur, den ich mir speziell für das Schreiben ausgesucht habe. Dort ist mir auch klar geworden, dass ich keine Inspiration erhalte, wenn ich mich unter Druck setze und den Blog für andere schreibe. Wenn ich Erwartungen und Ziele habe, wie viele Menschen den Blog lesen werden. Nein, der einzige Weg die Sache anzugehen und im Fluss zu bleiben, ist die Beiträge für mich Selbst zu schreiben. Einfach aus der Freude am Schreiben. Aus der Freude daran, dadurch in meiner Entwicklung zu wachsen und meine Gefühle verarbeiten zu können.

Um erfolgreich zu sein, ist es essenziell das Projekt einzig und allein durchzuführen, da man dafür brennt und es einen erfüllt. Druck und Erwartungen senken die Energie und führen zu Blockaden. Als mir das bewusst wurde und ich mich einfach entspannt und meine Emotionen gefühlt habe, durchströmte mich die Inspiration in kürzester Zeit. Im Nachhinein finde ich es amüsant, dass ich daran gezweifelt habe, heute etwas zu Papier zu bringen.

Welche Gefühle konnte ich heute in mir wahrnehmen?

  • Einsamkeit
  • Angst vor Ablehnung
  • Angst vor Kreativitätsblockade
  • Leistungsdruck
  • Leere

Welche Erkennisse wurden mir nach dem Aufschreiben und Zulassen dieser Gefühle zuteil?

Hingabe & Liebe

  • Kreiere Deine Herzensprojekte einzig und allein für Dich. Wenn Du etwas für andere machst, entsteht dabei Leistungsdruck, welcher zu Blockaden führt. Dadurch kann die Kreativität nicht mehr frei fließen.
  • Liebe Dein Projekt so sehr, dass Du es aus reiner Freude am Prozess machst. Ganz nach dem Motto „Der Weg ist das Ziel“. Wenn Du den Weg aus dieser Perspektive angehst, dann ziehst du es also auf jeden Fall durch. Ganz egal, ob es finanziell oder aus Sicht der Anerkennung erfolgreich ist.
  • Ich schreibe den 365-Tage-Blog also für mich, um meine Gefühle zu verarbeiten. Dadurch ist es auf jeden Fall ein Erfolg für mich.

Zeichen der Natur

  • Insekten sind wahnsinnig tolle Spiegel für uns, denn je mehr wir von Ihnen genervt sind oder je größer unsere Angst vor Ihnen ist, desto deutlicher wird uns aufgezeigt, dass etwas in unserem Inneren im Ungleichgewicht ist.
  • Wenn du Angst vor Spinnen hast, dann ist nicht die kleine und ungefährliche Spinne die wahre Ursache für deine Angst. Der Ursprung deiner Angst liegt viel tiefer und er wird dir in dem Moment nur von der Spinne gespiegelt. Sie zeigt Dir also, dass Du nach dem wahren Grund forschen darfst.
  • Wenn du von Insekten genervt bist, kann Dir das auch zeigen, dass Du dich vom Kosmos und der Schöpfung getrennt fühlst. Denn auch eine Fliege ist aus demselben Ursprung wie Du erschaffen worden.
  • Sogar der Grashalm, welcher sich immer mit dem Wind bewegt, hält Eigenschaften für uns bereit, die uns für unser Leben helfen können:

    – Anpassungsfähigkeit
    – Flexibilität
    – Akzeptanz jeder Situation
    – mit dem Fluss des Lebens gehen, anstatt dagegen anzukämpfen

Krafttiere

  • Krafttiere begegnen uns Überall, wenn wir die Augen offenhalten. Sie machen uns auf etwas aufmerksam und halten wichtige Botschaften für uns bereit.
  • Doch sind wir mal ehrlich, wie oft achten wir auf solche Zeichen? Eigentlich nie oder? Zumindest ging es mir bis vor Kurzem noch so. Bis ich erkennen durfte, dass Sie ein Zeichen des Universums sind und uns optimal dabei unterstützen können im Fluss zu bleiben.
  • In den letzten Tagen war ich viel in der Natur und habe dabei festgestellt, dass mir manche Tiere sehr oft begegnen. Genauer gesagt, waren es folgende Tiere:

    – zwei Hasen
    – Schmetterlinge
    – Eine Libelle die jeden Tag an der gleichen Stelle geflogen ist
    – Fliegen die mich diese Woche im Büro „belästigt“ haben (Natürlich war es keine Belästigung, sondern ein Geschenk. Doch das musste ich erst erkennen.)
    – Schwalben

Folgende Botschaften, die man diesen Krafttieren nachsagt, wurden mir dadurch offenbart (Quellen: http://www.schamanische-krafttiere.de; http://www.viversum.de):

Fliege:
Das Krafttier Fliege fordert unter anderem dazu auf, anstehende Dinge nicht länger aufzuschieben, sondern sofort zu erledigen. Gleichermaßen lehrt Sie die Fliege Beharrlichkeit, Nervenstärke, Ausdauer und Geduld. So wie auch die weltlichen Verwandten der Fliege äußerst lästig sein können, so weist auch das Krafttier Fliege darauf hin, dass es in Ihrem Leben etwas oder jemanden gibt, das oder der Sie belästigt und Ihre Nerven raubt. Das können auch Sie Selbst sein.

Schmetterling:
Flattert der Schmetterling zu Ihnen ins Leben, dann möchte er Ihnen Leichtigkeit, Freude und Verspieltheit schenken. Er kommt zu Ihnen, um Ihnen die Leichtigkeit des Seins zu vermitteln und Ihnen dabei zu helfen, unnötigen Ballast abzuwerfen, damit Sie wieder leicht genug sind, um abzuheben, Ihre Flügel auszubreiten und Ihre Freiheit zu genießen. So wie sich auch die Raupe verpuppt und als Schmetterling auf die Welt zurückkehrt, so sollen auch Sie sich verpuppen, einen Schlussstrich ziehen und ein neues, unbeschwertes Leben anfangen. Der Schmetterling als Krafttier macht Sie aber auch auf die Kleinigkeiten des Lebens und auf das Geheimnis der Einfachheit aufmerksam.

Libelle:
Fliegt die Libelle als Krafttier in Ihr Leben so möchte die Libelle auf Themen wie Leichtigkeit, Stille, Dynamik und Flexibilität aufmerksam machen. Die Libelle hilft Ihnen, sich von jeglichem Ballast zu befreien. Beobachten wir Libellen in ihrem natürlichen Lebensraum auf, so scheinen sie immer gut gelaunt zu sein, gut balancieren zu können und Gefahren und Hindernisse durch ihre Wendigkeit unglaublich schnell ausweichen zu können. Das Krafttier Libelle möchte Sie daher auch von Ihrer Erstarrung lösen und Sie körperlich und geistig agiler machen.

Schwalben:
Fliegt die Schwalbe in Ihr Leben, dann kündigt sie einen glücklichen Wandel an. Sie haben jetzt die Möglichkeit Dinge schnell und unkompliziert zu beginnen oder zu beenden. So wie auch die Schwalbe als Krafttier schnell, vorausschauend und geschicklich ist, so werden nun auch Ihnen diese Fähigkeiten zu teil, damit Sie Problemen oder Hindernissen blitzschnell und dennoch elegant ausweichen können. Die Krafttiermedizin der Schwalbe hilft Ihnen jedoch auch Stimmungsschwankungen oder Wetteränderungen intuitiv wahrzunehmen, was Ihnen dabei hilft, sich rechtzeitig und sorgfältig auf eine entsprechende Stimmung oder ein bestimmtes Wetter vorzubereiten.

Hase:
Wenn der Hase als Geistwesen zu uns kommt, können wir diese wertvollen und spirituellen Erkenntnisse von ihm lernen: Der Hase entspricht dem weiblichen Prinzip und fordert uns auf, uns selbst in einen empfangenden Bewusstseinszustand zu versetzen, damit wir die ganze Fülle des Lebens auch aufnehmen können. Wie alle Wildtiere hat auch der Hase besonders gute Sinnesorgane. Deshalb weist er uns auch den Weg zu mehr Intuition, verbunden mit der achtsamen Fähigkeit, unseren Eingebungen stärker zu folgen. Auch die Anpassungsfähigkeit können wir vom Hasen lernen, der ursprünglich aus der Steppenlandschaft kommt. Dies zeigt auch sein riesiges Verbreitungsgebiet.

Blickwinkel & Perspektive

  • Die Perspektive ist immer das Entscheidende. Keine Situation ist grundsätzlich gut oder schlecht. Keine Situation ist eindimensional, sondern bietet immer unzählige Sichtweisen.
  • Wenn der Himmel bewölkt ist, dann kann ich mich darüber beschweren, dass es zu kalt ist und wenn die Sonne scheint, kann ich meckern, dass es zu warm ist. Oder ich freue mich über die schönen Formen, die in den Wolken entstehen und über die Wärme und Energie, mit der mich die Sonne nährt.
  • Jeder Mensch hat seine eigene Brille auf, welche am Anfang unseres Lebens noch klar und durchsichtig war. Als wir Kinder waren, haben wir die Welt noch ohne Bewertungen wahrgenommen. Wir haben Menschen nicht in Schubladen gesteckt und Ihnen keine Stempel aufgedrückt. Es gab für uns keine Einteilung in gut oder schlecht, dick oder dünn, schön oder hässlich, schlau oder dumm. Wir haben jede Situation als das gesehen, was sie wirklich war: Einfach nur eine Situation ohne Wertung und ohne Interpretation.
  • Im Laufe unseres Lebens haben wir Muster, Werte, Normen und Gedanken von unserer Familie und unserem kulturellen Umfeld übernommen. Wir wurden wie ein Computer programmiert. Unser wahres Ich wurde wie eine Festplatte mit Daten vollgeschrieben und wir haben Stück für Stück vergessen, wer wir sind.
  • Wir wurden dadurch zu angepassten Robotern, die in das System passen und keine eigene Meinung haben sollen. Die durch den Staat und die Medien gezielt klein gehalten werden und gerade mit so viel gefüttert werden, dass wir sie für unsere Erlöser und Retter halten. Gerade so viel, dass wir keine Fragen stellen.
  • Und jeder der sich nicht anpasst wird abgelehnt und ausgelacht, so dass wir uns ganz schnell unsere Individualität und Einzigartigkeit abgewöhnen, da die Ablehnung zu sehr schmerzt. Wir haben uns einsam und wertlos gefühlt. Uns wurde eingeredet, dass wir Träumer und Spinner sind und es nur Realisten in dieser Welt zu etwas schaffen.
  • So werden hochsensible und einzigarte Kinder – unter Rechtfertigung der erfundenen Krankheit ADHS – mit Medikamenten vollgestopft und still gehalten.
  • Und durch all diese familiären und kulturellen Muster, Verurteilungen, Bewertungen und Normen, verfärben sich die Gläser unserer einst klaren Brille. Und zwar mit jedem Tag mehr. Bei jedem Menschen in einem anderen Farbton, da jeder von uns unterschiedliche Dinge erlebt hat.
  • Wir sehen die Situationen nun nicht mehr als das was sie sind, sondern bilden uns sofort Urteile und Meinungen. Interpretationen verfälschen das Erlebte.
  • Wir sollten also immer versuchen andere Menschen zu verstehen und für einen Moment Ihren Blickwinkel einnehmen. Das heißt nicht, dass wir uns verbiegen müssen. Aber es heißt demütig zu sein und andere Menschen nicht für Ihre Sichtweise zu verurteilen. Wir wissen nicht, was sie erlebt und welchen Schmerzen sie erfahren haben, dass sie die Dinge so sehen.
  • Wir können auch nicht erwarten, dass jeder unsere Sichtweise teilt und gut findet was wir machen.
  • Das alles soll keine Rechtfertigung sein und nicht dazu ermutigen dich als Opfer der äußeren Umstände zu sehen. Wir haben uns als Seele bewusst für die Lebensumstände entschieden, unter denen wir uns optimal entfalten können. Auch wenn Sie aus menschlicher Sicht hart erscheinen mögen. Es zeigt jedoch auf, welche Fesseln der Vergangenheit wir heute sprengen dürfen. Sie haben uns gedient, doch blockieren uns jetzt oft nur noch.

Seelische Entwicklung // Persönlichkeitsentwicklung

  • Jeder Mensch ist genau an dem Punkt in seiner Entwicklung und seinem Bewusstseinslevel, der optimal für Ihn ist. Das ist es, was uns einzigartig macht.
  • Vielleicht bin ich auf einem höheren Bewusstseinslevel als ein Mörder, aber macht mich das zu einem besseren Menschen? Nein, denn im Kern sind wir gleich. Und wer weiß ob das wirklich so ist? Vielleicht hat sich seine Seele vor der Inkarnation mit dem Opfer dazu verabredet und sich die Last aufgebürdet, auf der Erde als schlechter Mensch abgestempelt zu werden. Die Last, ein Leben lang mit der Reue zu leben. Und ziemlich sicher war ich in früheren Leben auch bereits ein Mörder, da meine Seele diese Erfahrung ebenso machen wollte um sich zu vervollständigen. Es gehört immer beides zur Vollkommenheit: Licht und Schatten.
  • Auf Seelenebene gibt es keine Wertung, sondern nur Erfahrungen, welche uns wachsen lassen.
  • Sich für oder gegen etwas zu entscheiden, ist keine Bewertung. Wenn wir eine Erfahrung wählen und die andere nicht, dann ist das kein Urteil. Wir lassen einfach Erfahrungen los, die unsere Seele nicht mehr benötigt um bestimmte Dinge zu lernen und Erkenntnisse zu gewinnen. Wir erleben alles nur so lange, bis wir die Erfahrung wahrhaftig und bewusst machen konnten, die unsere Seele sich vor der Inkarnation ausgesucht hat. Danach gehen wir weiter zur nächsten Erfahrung, welche für unsere Entwicklung am dienlichsten ist.
  • Persönlichkeitsentwicklung ist in aller Munde und ich bin mir sicher, dass viele Menschen dadurch wichtige Erkenntnisse sammeln und sich entfalten können. Jedoch ist der Begriff teilweise auch damit behaftet, dass wir uns verbessern müssen. Dass wir jemand anderes werden müssen, als wir sind.
  • Entwicklung aus seelischer Sicht, heißt jedoch nicht uns zu verbessern und zu verändern, sondern so zu Sein wie wir bereits sind. Wie wir schon immer waren. Entwicklung bedeutet einfach nur unendliche viele Erfahrungen zu sammeln. Über unzählige Leben, Galaxien und Universen hinweg. In den unterschiedlichsten Lebensformen.
  • Im Ursprung waren wir (das Universum / Gott / Alles was ist) ein vollkommenes Puzzle. Doch niemand hat es zusammengesetzt, das Puzzle war einfach da. Aber das genügte ihm nicht, es wollte sich selbst erfahren. Und so hat sich das Puzzle gesprengt, um jedes Puzzleteil wieder zu finden und sich wieder zusammen setzen zu können.
  • Entwicklung ist also das sammeln und zusammensetzen von Erfahrungen. Die Rückkehr zum Ursprung. Dem vollkommenen Puzzle.
Linktree
Instagram
Facebook Energieheilung
Facebook Seelenpoesie
Spiritual-Letter
+49-176-23106881
kontakt@maximilian-petry.de

Pin It on Pinterest

Share This